Der Begriff Prohormone wurde genutzt, um Verbindungen zu beschreiben welche sich im Körper durch körpereigene Enzyme in aktiveHormone umwandeln. Prohormone sind deshalb Vorstufen von körpereigenen Hormonen. Diese Hormone erhöhen den Testosteronspiegel oder 19-Nortestosteronspiegel welche wiederum für Fettabbau oder anabole Prozesse wie den Aufbau von Muskelmasse verantwortlich sind.

Prohormone sind als Tabletten, Kapseln, Flüssigkeit oder sogar Hautpflaster erhältlich. Dosierungen variieren und hängen zudem von der biologischen Verfügbarkeit ab, dh. wie viel von der eingenommenen Substanz tatsächlich dem Körper zur Verfügung steht. Die Verfügbarkeit ist momentan bei flüssigen Produkten welche durch die Mundschleimhaut aufgenommen werden am höchsten.

Prohormone bringen die gleichen Vorteile wie Anabole Steroide (Anabolika), jedoch ohne die rechtlichen Risiken illegale Substanzen zu besitzen oder einzunehmen. Bei einigen Prohormonen handelt es sich effektiv bereits um Steroidverbindungen welche ohne Umwandlung bereits Aktivität besitzen, jedoch in aktuellen Gesetzen noch nicht verboten sind und deshalb legal gekauft werden können. Diese spezielle Art Prohormone werden in Insider Kreisen oft auch als Designer Steroide bezeichnet. Die Ergebnisse sind je nach eingenommenem Prohormon verschieden, beschränken sich für gewöhnlich jedoch auf die Erhöhung an magerer Muskelmasse und den Verlust von Körperfett.

Die Verwendung von Prohormonen und Designer-Steroiden ist in Bodybuilding Kreisen beliebt. Die Muskelaufbauenden Anabolen Effekte sind denen von anabolen Steroiden/Anabolika ähnlich, einschliesslich der Gewinne an Muskelmasse und Muskelkraft. Bei sachgemässer Anwendung bieten Prohormone eine grosse Unterstützung um Muskelmasse aufzubauen oder den Fettabbau zu beschleunigen. Ob man Prohormone verwenden möchte muss sich jeder selber sorgfältig überlegen. Um das beste Prohormon je nach Alter, Ziel und Erfahrung zu wählen ist eine umfassende Forschung notwendig. Verwenden Sie nur Produkte, mit denen sie vertraut sind und mit dessen Wirkung sie sich auskennen.

Prohormone sollten erst eingenommen werden, wenn das Hormonsystem bereits ausgereift ist. Es wird oft das Alter von 21 Jahren genannt, noch besser jedoch sollten Prohormone nur von Personen  über 25 Jahren eingenommen werden. Personen mit bestehenden Erkrankungen von Herz, Leber, Niere oder Diabetes sollten von der Einnahme absehen. Prohormone werden für gewöhnlich nur von Männern eingenommen, wenn Frauen die Einnahme planen muss mit grösster Vorsicht vorgegangen werden. Wir raten von der Einnahme von Hormonprodukten durch Frauen ab.

 

Prohormone und Designer-Steroide können die gleichen Nebenwirkungen wie“echte“ Anabolika aufweisen. Das Potenzial für diese Nebenwirkungenkann reduziert werden, wenn angemessene Vorsorgemassnahmen wie Kurbegleitungs-Produkte und Absetzprodukte eingenommen werden. Kurbegleitungsprodukte verhindern Schäden aus der Anwendung von Prohormonen während der Einnahme. Absetztprodukte sind dazu da, das hormonelle Gleichgewicht des Körpers schnellstmöglich wiederherzustellen. Jedes Prohormon muss korrekt abgesetzt werden.