Wie enorm wichtig es ist, eine Kur korrekt abzusetzen, haben wir hier in den letzten Artikeln erläutert. Doch welche Produkte eignen sich nun zum Absetzen und wie sieht eine Absetzkur oder Kurbegleitung aus?

Je nach eingenommenem Prohormon oder sonstigem anabolen Produkt ist eine Kurbegleitung und Absetzkur oder nur eine Absetzkur nötig. Bei Produkten wie Testosteron, Dianabol, Anavar oder Bulasterone ist zusätzlich zu der Absetzkur eine Kurbegleitung notwendig. Die Beste und einfachste Lösung ist dabei die Einnahme des Produktes SUPER CYCLE während der Kur. Während der Kur mit stark anabolen Substanzen gilt es, den Muskelmassenaufbau und die Kraftsteigerung zu optimieren und Nebenwirkungen zu verhindern. Nebenwirkungen wie  ein zu hoher Östrogen- und Cortisolspiegel, hoher Blutdruck, Verschlechterung der Blutfettwerte(Cholesterin) und Leberbelastung vermindern die Effektivität der Kur und sollten bereits während der Kur bekämpft werden.

 

Super Cycle enthält 8 hochwirksame Inhaltsstoffe zur Bekämpfung der häufigsten Nebenwirkungen und ist damit das kompletteste und effektivste Kurbegleitungs-Produkt welches erhältlich ist. Super Cycle reduziert die Leberbelastung, DHT-Werte, Blutfettwerte und Blutdruck und verhindert die übermässige Östrogenbildung. Wird diesen Nebenwirkungen bereits während der Kur entgegengewirkt, fällt das korrekte Absetzen nach Kurende viel leichter. Zudem werden die Erfolge während der Kur maximiert.

 

Ein natürliches Produkt zur Minderung des Östrogenspiegels ist Zink. Zink ist an vielerlei Vorgängen im Körper beteiligt und blockt ab einer Menge von 50mg täglich auch effektiv Östrogen. Die Einnahmemenge während der Kur und während dem Absetzen beträgt zwischen 50mg und 100mg pro Tag. Zink ist nur effektiv bei Produkten(meist Testosteron basierend) welche in Östrogen konvertieren, wie bspw. Dianabol, 4-AD RDeChrome, Methyl 1D, Methyl Arimatest, Testrol, Test-RX etc.

 

Bei Progestinprodukten (Produkte welche nicht zu Testosteron sondern zu Nortestosteron konvertieren oder sonst nicht zu Östrogen konvertieren können) ist Zink nutzlos. In diesen Fällen wird VitaminB6 (Pyridoxine) verwendet um eine Konvertierung in Prolactin zu verhindern. Es wird während der Kur und während dem Absetzen 250mg bis max. 500mg eingenommen. Prolactin kann dieselben Nebenwirkungen wie Östrogen hervorrufen (bspw. Gynäkomastie) und sollte deshalb auf jeden Fall verhindert werden. Progestin Produkte sind bspw. DecaVol, Deca Sarm, 1-Andro RDe Chrome oder 17-Pro Andro. Während der Einnahme dieser Produkte ist zusätzlich die Einnahme von Vitamin B6 angezeigt.

 

Am Ende der Kur wird ein Absetzprodukt verwendet. Bekannte Absetzprodukte sind zum Beispiel Estrodex, Arom X RDe, Form XT oder Reversitol. Diese Produkte verhindern die Bildung von Östrogen und bringen zusätzlich die körpereigene Testosteronproduktion wieder in Schwung. Unser beliebtestes Produkt ist dabei Estrogenex. Estrogenex ist der Ultra Testosteronbooster und besitzt maximale Anti-Aromatase Eigenschaften.

 

Durch die Maximierung der körpereigenen Testosteronproduktion nach Kurende wird während dem Absetzen neue Muskelmasse aufgebaut, die östrogenkontrollierende Komponente sorgt für maximale Definition und Fettabbau. Es gilt, die neugewonnene Muskelmasse und Kraftsteigerung zu behalten und Nebenwirkungen zu verhindern. Nebenwirkungen treten oft nicht während sondern nach der Kur auf. Ein zu hoher Östrogenspiegel nach Kurende führt zu unerwünschten Nebenwirkungen wie Wasserspeicherung, Verlust von Muskelmasse, Fettzunahme und Gynäkomastie.

 

Weiters muss die während der Kur unterdrückte körpereigene Testosteronproduktion sofort wieder maximal aktiviert werden. Beides wird durch Estrodex optimal erfüllt.