Zu Recht oder Unrecht, Anabolika Steroide, Wachstumshormone HGH und andere Muskelaufbau Stoffe spielen in der heutigen ultra kompetitiven Sportarena eine grosse Rolle. Bei dem Körperbau der Bodybuilder welche wir heutzutage auf der Bühne sehen, sowohl auf Profi wie auch Amateur Level, sind Steroide und Anabolika nicht wegzudenken.

Zugegeben, ein guter muskulöser Körperbau kann ohne den Einsatz von Anabolika oder Steroiden erreicht werden. Doch für diejenigen welche die Entwicklung und den maximalen Aufbau von Muskelmasse bei minimalem Körperfett wünschen, sind Stoffe wie Anabolika, Steroide, Testosteron, Dianabol und Wachstumshormone HGH wie auch weitere Muskelaufbau Produkte die Antwort.

Im Profi Bodybuilding werden Steroide und Anabolika verwendet um den Konkurrenten die Stirn bieten zu können. Ohne Anabolika und Steroide ist man auf Profi Wettkämpfen chancenlos.

Anabolika Steroide im Profi Bodybuilding

Mit der Entwicklung von Bodybuilding in den letzten Jahrzehnten wurden immer mehr Aspekte des Muskelaufbaus und der optimalen Entwicklung des Körpers maximiert. Dies beinhaltet die Verwendung einer grossen Menge an anabolen Substanzen, sei dies Testosteron, Dianabol, Anabolika Steroide oder Wachstumshormone. Dies alles als Ergänzung zu einer optimierten Ernährung, effizientem Training sowie genügend Erholung. Jeder Punkt zur Körperentwicklung muss optimiert sein um auf Profi Level erfolgreich sein zu können.

Ein Punkt welcher oft widerlegt wurde ist dass Profi Bodybuilder extrem grosse Mengen an Anabolika verwenden. Die Dosierung ist nicht extrem hoch, dafür werden die Produkte dauernd oder über längere Zeitdauer eingesetzt. Im Hobby Bereich werden oft masslos übertriebene Dosierungen eingesetzt welche innert kürzester Zeit für irreversible Nebenwirkungen sorgen. Dies zum einen aus Unerfahrenheit über die Wirkung von Anabolika und Steroiden, andererseits daher dass die normalen Dosierungen ungenügenden Wirkung bringen. Dies hat jedoch oft andere Gründe, sei es unzureichende oder falsche Ernährung, nicht effizientes Training oder ganz einfach übersteigerte Erwartungen. Muskelaufbau braucht Zeit, egal welches Steroid oder Anabolika eingenommen wird. Kein Bodybuilding Profi Athlet hat seine Masse in nur 2 oder 3 Jahren aufgebaut. Eine höhere Dosierung bringt zudem nicht unbedingt bessere Resultate.

Als Ergänzung zu anabolen androgenen Steroiden (Anabolika Steroide) wird eine erhöhte Verwendung von Wachstumshormonen HGH, Diuretika, Synthol, Insulin und neuerdings Peptiden (GHRP, GHRP-6, Hexarelin, PT-141, MT-1 etc.) jeglicher Form beobachtet. Insulin erhöht die Aufnahme von Aminosäuren in die Muskelzellen was den Muskelaufbau fördert. Synthol ist ein Öl welches in den Muskel injiziert wird um diesen grösser erscheinen zu lassen. Synthol hat keine anabole Wirkung. Es geht darum, einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz zu bekommen und dazu werden immer mehr und neue Produkte eingesetzt.